Header
Bild-1
frankfurter buchmesse --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
frankfurter buchmesse --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
frankfurter buchmesse --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Wenn Menschenrechtsverletzungen zur Bagatelle und Populismus salonfähig werden, ist jede*r einzelne und die gesamte Zivilgesellschaft gefragt. Mit einer gemeinsamen Bekenntnis schaffen die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des deutschen Buchhandels eine Plattform für alle, die sich auf die Seite der Menschenrechte stellen wollen.

 

Wenn Menschenrechtsverletzungen zur Bagatelle und Populismus salonfähig werden, ist jede*r einzelne und die gesamte Zivilgesellschaft gefragt. Mit einer gemeinsamen Bekenntnis schaffen die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des deutschen Buchhandels eine Plattform für alle, die sich auf die Seite der Menschenrechte stellen wollen.

 

Wenn Menschenrechtsverletzungen zur Bagatelle und Populismus salonfähig werden, ist jede*r einzelne und die gesamte Zivilgesellschaft gefragt. Mit einer gemeinsamen Bekenntnis schaffen die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des deutschen Buchhandels eine Plattform für alle, die sich auf die Seite der Menschenrechte stellen wollen.

 

Wenn Menschenrechtsverletzungen zur Bagatelle und Populismus salonfähig werden, ist jede*r einzelne und die gesamte Zivilgesellschaft gefragt. Mit einer gemeinsamen Bekenntnis schaffen die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des deutschen Buchhandels eine Plattform für alle, die sich auf die Seite der Menschenrechte stellen wollen.

 

Wenn Menschenrechtsverletzungen zur Bagatelle und Populismus salonfähig werden, ist jede*r einzelne und die gesamte Zivilgesellschaft gefragt. Mit einer gemeinsamen Bekenntnis schaffen die Frankfurter Buchmesse und der Börsenverein des deutschen Buchhandels eine Plattform für alle, die sich auf die Seite der Menschenrechte stellen wollen.

Unter dem Motto #OnTheSamePage schließen sich Autoren, Verlage, Organisationen, Messebesucher und Prominente zusammen und geben rund um die Messetage dem 70-jährigen Jubiläum der Erklärung der allgemeinen Menschenrechte die Bühne.

Bild-2
Bild-3

Die von ZDF, ARTE und SPIEGEL begleitete und von der UN und Amnesty International unterstützte Kampagne findet breite Zustimmung, ist in aller Munde und in der Medienberichterstattung. Die Kampagne wurde 2018 mit dem Politikaward ausgezeichnet. 

keller-lieder_rgb_orange

christoph keller
christoph@kellerundlieder.de
0178 20 48 745

christoph keller | christoph@kellerundlieder.de | 0178 20 48 745

christoph keller | christoph@kellerundlieder.de | 0178 20 48 745

jonas lieder
jonas@kellerundlieder.de
0163 87 87 091

jonas lieder
jonas@kellerundlieder.de
0163 87 87 091

jonas lieder
jonas@kellerundlieder.de
0163 87 87 091

jonas lieder | jonas@kellerundlieder.de | 0163 87 87 091

jonas lieder | jonas@kellerundlieder.de | 0163 87 87 091

friedrichstraße 127 | 10117 berlin | kellerundlieder.de

friedrichstraße 127 | 10117 berlin | kellerundlieder.de